Seite: Aura - Licht und Schatten

"Aura - Licht und Schatten" ist Skystar´s dritter Teil der "Mystic Love"-Tetralogie.


Daten:
Titel: "Aura - Licht und Schatten"
Alternativtitel: "Mystic Love - Aura - Licht und Schatten"
Veröffentlichung: Oktober 2013 - Januar 2014
Genre: LGBT, Mystery, Drama, Comedy, Romantik
Seiten: 126
Wörter: 91.671
Kapitel: 24 in 83 Teilen


Handlung:
Dominik „Nick“ Rottbach ist ein geouteter Homosexueller mit einem sehr schwarzen Humor. Des Öfteren gerät er mit Sebastian Zobel, dem Sohn des Bürgermeisters, aneinander und findet sich hinterher im Büro seines neuen Schuldirektors Ryusei Sakamoto wieder. Zum Glück hatte Nick zwei gute Freunde: Den kleinen aber schlauen David Wink und die tollpatschige aber freundliche Jasmin Blum. Auch seine Familie steht Nick immer zur Seite. Seine Mutter Beate Rottbach legt gerne Tarot-Karten aus und prophezeit die Zukunft, während sein Vater Bernd Rottbach derzeit nach Arbeit sucht. Eines Abends erhält Nick von seinem Großvater, der einst einen Laden namens Mystic-Shop führte, ein altes und rostiges Amulett, das er immer bei sich tragen soll.
Nick hatte auch einen Freund. Sein Name war Marcus Rohling und Nick war sehr glücklich mit ihm. Sie kamen zusammen, nachdem Marcus Nick einst aus dem Wasser zog und so vor dem Ertrinken rettete. Marcus großer Traum war schon immer, ein großartiger Profischwimmer zu werden. Zudem glaubte er an Aliens, was David hingegen, für den völligen Humbug hielt. Eines Tages jedoch, betrog Marcus Nick mit dessen Nachbarsjungen – den Zwillingen Michael und Patrick Hansen. Zutiefst verletzt und enttäuscht machte Nick mit Marcus Schluss, dem es allerdings inzwischen sehr Leid tat.
Nicks Klassenlehrerin Frau Augustine stellte einen neuen Schüler in der Klasse vor. Sein Name war Samuele „Sam“ Colei und er stammte aus einer italienischen Familie. Seine Familie arbeitete zudem als Akrobaten im Zirkus Graziano, den Nick mit seiner Familie und seinen Freunden an seinem Geburtstag besuchte. Dort lernte Nick Sams Schwester Alice kennen, die unter Höhenangst litt, sowie Sams Bruder Diego und seine Eltern Antonio und Elena Colei. Der Zirkusdirektor hieß Giovanni Graziano und dessen Frau Sofia war eine sagenhafte Zauberkünstlerin. Im Zirkus arbeiteten zudem noch der unheimliche Dompteur Maurice, der melodramatische Clown Filippo und der blinde Messerwerfer Lorenzo.
Zur selben Zeit, machte auch eine Verbrechensserie Schlagzeile. Eine Person mit Clown-Maske fiel nachts Passanten an und stahl ihr gesamtes Hab und Gut. Als Nick zusammen mit seinen Freunden David und Jasmin einen Tag im Zirkus verbrachte, kamen sich Jasmin und Diego sofort näher. Das Thema Tierhaltung in Käfigen sorgte für eine heikle Diskussion bei der herauskam, dass ein gewisser Dr. Gold einst bei Sams Eltern um Unterstützung bat, diese jedoch ablehnten. Nick traf Sofia, die ihm sagte, dass er seine Freunde eines Tages noch benötigen würde. Zudem entdecke Nick eine Clown-Maske im Wohnwagen von Lorenzo, was er aber zunächst einmal für sich behielt.
An Jasmins Geburtstag erfuhr man, dass ihr Vater Leopold Blum ein Polizist war und ihre Mutter vor sieben Jahren an Krebs verstarb. Jasmin besaß zudem einen kleinen Hamster namens Goliath, mit dem sich David nicht sonderlich gut verstand.
Nicks Mutter traf auf Dr. Dietmar Zobel, Bürgermeister und der Vater von Sebastian. Es stellte sich heraus, dass sie sich bereits aus ihrer Schulzeit kannten. Davids große Schwester Agnes Wink, die ihr Studium aus unbekannten Gründen abbrach, legte die Vermutung nahe, dass Nicks Mutter schwanger war und sie behielt Recht. Nicks Vater arbeitete inzwischen in einer Bank. Sein Arbeitskollege Henry Forster bat ihn um den Gefallen, seine Mutter, eine ältere Frau Mitte Neunzig, vorübergehend bei sich aufzunehmen. Nick zog vom ersten Stock ins Dachgeschoss.
Nick ließ sich auf ein Date mit Sam ein und sie gingen in ein Restaurant, wo sie von dem tuntigen Kellner Fernando bedient wurden. Das Date entwickelte sich allerdings zu einem Desaster, als sich Marcus dazugesellte, der Nick nicht einfach so kampflos aufgab. Die Zwillinge Michael und Patrick feierten zudem dort ihren Geburtstag. Nick bat Jasmin um Hilfe, die dafür ihr Date mit Diego abbrach. Kurz darauf wollte der Dieb mit der Clown-Maske Diego ausrauben, doch Jasmins Vater konnte ihn verhaften. Der Dieb stellte sich hinterher allerdings als Nachahmer heraus.
Oma Forster, die das Buch „Der Schattenphönix“ las, reinigte Nicks Amulett und hinterher konnte man erstmals zwei Symbole darauf erkennen: Eine schwarze Sonne und einen weißen Mond. Auf dem Winterball in der Schule wurde selbst der sonst so mürrische Lehrer Herr Frenzel zum freundlichen Mitmenschen. Nick unterhielt sich ein wenig mit Lars Birnbaum, der sich offenbar in die Freundin seines besten Freundes Sebastian verliebte. Ihr Name war Nadine Bachmayer und sie war eine zickige Diva. Nick wurde von Sam zum Tanzen aufgefordert und sogar Frau Augustine und der Sportlehrer Herr Berthold kamen sich näher. David der zu viel Alkohol intus hatte, übernachtete bei Marcus und gestand ihm, dass er in Jasmin verknallt wäre, die aber nun mit Diego zusammen war.
An Weihnachten lernte Nick den Jungen Justin Taler und seine gute Freundin Anja Schmied kennen, die auf dem Christkindlmarkt selbstgeschnitzte Holztiere verkauften. Nick kaufte sich einen kleinen Elefanten und schenkte ihn Sam zu Weihnachten. Sam lernte Justin ebenfalls kennen, als dieser sich um ein neugeborenes Fohlen kümmerte. An Heiligabend suchte Sam Nick auf und die Beiden küssten sich. Dabei fing Nicks Amulett zu strahlen an, was aber unbemerkt blieb. Oma Forster brachte ihre gesamte Patchwork-Familie zu den Rottbachs: Ihre Enkelkinder Bobby und Annie, deren Mutter Silvia, Annies Vaters Henry, Bobbys Vater Thomas Beck, sowie ihren Husky-Hund Timo. Es war ein besinnliches Fest, bei der Nicks Eltern verkündeten, dass ihr Neugeborenes ein Junge werden würde. Als Nick am nächsten Tag mit Bobby und Annie zum Schlittschuhlaufen unterwegs war, wurde Letztere beinahe von einem Auto angefahren. In letzter Sekunde konnte Marcus Annie retten, wurde dabei allerdings selbst vom Auto erwischt. Der Autofahrer begann Fahrerflucht, während ein bärtiger Mann Marcus zu Hilfe eilte.
Marcus lag im Koma und wurde von der Krankenschwester Regina betreut, während Herr Blum Nick einen kleinen Holzelefanten zeigte, den er am Tatort vorfand. Nick zweifelte keine Sekunde daran, dass Sam nicht der Unfallfahrer sein konnte. Er und Nick suchten kurz darauf eine Kirche auf, in der Nick bei Pfarrer Epp nach Antworten für dieses tragische Schicksal suchte.
Sebastian, der sich in der Schule über Marcus Unfall lustig machte, bekam von Nick einen Schlag auf die Nase. Dies zog Ärger nach sich, bei der Oma Forster Nick zu Hilfe kam. Sebastian schwörte Nick allerdings Rache. Kurz darauf findet Nick heraus, dass Davids große Schwester Agnes vor genau einem Jahr von ihrem Ex-Freund Manfred „Manne“ schwanger wurde und das Baby abtreiben ließ.
Am Freitag den 13. beschuldigte Nick Lorenzo, dass er die Person mit der Clown-Maske sei. Doch wurde hinterher keine Maske in seinem Wohnwagen gefunden. Es folgte ein Streit zwischen Nick und Sam. Als Nick sich alleine auf den Nachhauseweg machte gab das Amulett Warnsignale von sich und völlig verängstigt versteckte Nick sich hinter drei Mülltonnen. Kurz darauf wurde Nicks Vater von einer Person mit Clown-Maske erschossen. Nick gab Lorenzo die Schuld am Tod seines Vaters und griff ihn nach der Beerdigung an. Nicks Großvater ging jedoch dazwischen und entwendete Nick das Amulett, das dessen Trauer und Wut um ein Vielfaches verstärkt hat.
Wenigstens Marcus erwachte endlich wieder aus seinem Koma, doch musste er bald feststellen, dass er seine Beine nicht mehr bewegen konnte. Sein Traum vor einer Profischwimmerkarriere stand somit vor dem Aus. Nick versuchte sich inzwischen bei Sam zu entschuldigen, was in einem Kuss mit ihm endete. Auch bei Lorenzo entschuldigte Nick sich inzwischen, woraufhin dieser ihm erzählte, wie es zu seiner Erblindung kam. Gleich darauf wurde Maurice der Dompteur von der Polizei verhaftet, als sich herausstellte, dass er ein ehemaliges Mitglied der „Animal Welfare“-Organisation war. Oma Forster erzählte Nicks Familie daraufhin, dass es ihr Enkel Bobby war, der die Organisation zerschlug.
An Davids Geburtstag gab es für ihn eine Überraschungsparty in einem Café mit Karaoke. Schon bald gesellten sich auch Bobby und seine kleine Schwester Annie dazu, die nur Augen für Marcus hatte. Nick erfuhr von Marcus, dass der kleine Holzelefant der am Unfalltatort gefunden wurde, nicht der von Sam war, sondern ein Geschenk von ihm, das er Nick überreichen wollte. Nick war erleichtert. Jasmin schenkte David zum Geburtstag ein Yin- und Yang-Anhänger, der ihn vor jedwedem Unheil bewahren soll. Sam sang inzwischen einen wunderschönen Song, den er Nick widmete.
Nick wurde bewusst, wie sehr er Sam liebte, doch als er ihm diese Liebe auch gestehen wollte war es zu spät. Von seiner Lehrerin Frau Augustine erfuhr Nick, dass der Zirkus Graziano, einschließlich Sam, abgereist war. In einer Art Traum erschien ihm Sofia, die Zauberkünstlerin, die Nick darauf hinwies, dass sein Schicksal ihn erwarten würde und Herz und Seele zu Eins werden müssen. David kümmerte sich hinterher um den traurigen Nick und die Beiden küssten sich ganz unerwartet. Doch David war hetero und sie beließen es bei ihrer Freundschaft. Kurz darauf kehrte Sam dann doch wieder zurück und Nick konnte ihn froh in seine Arme schließen und ihm seine Liebe gestehen. Daraufhin zog Sam bei den Rottbachs ein und teilte sich zusammen mit Nick das Dachgeschoss.
Nick wollte von seinem Großvater das Amulett wiederhaben, daraufhin klärte dieser ihn über die magischen Kräfte des Amuletts auf. Das Amulett besitzt eine Schutzfunktion, die den Träger vor Unheil bewahrt, dann gibt es die Gefühlswahrnehmung und es kann die Emotionen des Trägers verstärken. Woher das Amulett genau kam ist ungewiss, aber laut der Aussage Nicks Großvaters, ist es eines Tages einfach so vom Himmel gefallen, als er so alt wie Nick jetzt gerade war. Nick erhielt schließlich das Amulett wieder zurück und von Oma Forster erhielt er zudem das Buch „Der Schattenphönix“.
Das Liebeskarussell drehte sich. Annie war über beide Ohren in Marcus verknallt, doch am Ende konnte er sie davon überzeugen, Freunde zu bleiben. Diego machte mit Jasmin Schluss und gab David damit die Möglichkeit sie zu trösten. Patrick war insgeheim in Nick verknallt, während Michael eifersüchtig auf Nick war, da er seinen Bruder ganz für sich alleine haben will. Sebastian machte mit Nadine Schluss und Nick erkannte, dass Lars nicht in Nadine, sondern in Sebastian verknallt war. Nick verbrachte mit Sam eine wundersame Nacht.
Nach einem Kinobesuch traf Nick Fernando, den Kellner aus dem Restaurant, wieder. Er hatte sich in Frauenkleider geworfen und nannte sich in dem Outfit Fernanda. Er erzählte, dass Bürgermeister Zobel das gesamte Viertel dicht machen will, sollte er bei der kommenden Wahl wieder gewählt werden. Kurz darauf schmiss Nick eine Haus-Party, während seine Mutter beim Bürgermeister eingeladen war und sein Großvater die Gegenstände aus dem Mystic-Shop, einschließlich eines sehr kostbar aussehenden Schwertes, verkaufte. Nick lud auch Fernanda und ihre Drag Queens ein, sehr zum Missfallen von Sebastian, der sich am Ende in den Armen von Fernanda wiederfand.
Als Lars sich in der Schule als homosexuell outete, rastete Sebastian aus und schlug ihn zu Boden. Sebastian wurde der Schule verwiesen, was seinen Vater missfiel. Er gab der Presse preis, dass Direktor Sakamoto homosexuell sei und sich abends gerne in Frauenkleider warf, so wie Fernando. Da Direktor Sakamoto seine Entscheidung nicht zurückzog, wurde er aus seinem Amt entlassen.
Schließlich stand die Bürgermeisterwahl an und zwar genau an dem Tag einer Sonnenfinsternis. Nick sah Oma Forster dabei zu, wie sie eine Tinktur zu sich nahm, obwohl Nicks Großvater sie davor noch warnte. Dann traf Nick unerwartet Alice, die ihm erzählte, dass ihre Eltern von Dr. Zobel umgebracht worden seien und er ein Kredithai wäre, der ihre Familie erpresste. Sam und seine Familie waren also die Person mit der Clown-Maske. Aus Rache erschoss Diego Dr. Zobel und ein zweiter Schuss traf den wieder freigelassenen und unschuldigen Maurice, der dabei tödlich verunglückte. Nicks Amulett wurde zunehmend schwerer und als die Sonnenfinsternis einsetzte, brach er unter Schmerzen zusammen. Als er wieder zu sich kam, war alles um ihn herum verdunkelt und alle Menschen waren erstarrt. Lediglich Sam, Marcus, Oma Forster, Michael, Patrick, Nicks Großvater und vier andere Menschen konnten sich frei bewegen. Dann tauchte Lorenzo auf, der sich nun doch als der Mörder von Nicks Vater herausstellte. Er schien nun übernatürliche Kräfte zu besitzen und verlangte von Nick das Amulett. Oma Forster konnte ihn vorübergehend ausknocken und Nick und seine Freunde brachten sich in einer Kirche in Sicherheit. Doch Lorenzo spürte sie bald auf und es kam zum Showdown zwischen ihm und Nick. Lorenzo spie Feuer, also zog Nick ihn mit in den See, wo Lorenzo schließlich ertrank. Nick konnte nur noch einen schwarzen Schatten in einer Tiergestalt erkennen. In einer Zwischenwelt zwischen Leben und Tod traf Nick seinen Vater und konnte sich so noch einmal richtig von ihm verabschieden. Nick wurde in letzter Sekunde von Marcus aus dem Wasser gezogen, der fortan wieder laufen konnte. Es stellte sich zudem heraus, dass Sebastian der Unfallfahrer war, sein Vater ihn deckte und er das Auto im See untergehen ließ. Als die Sonnenfinsternis wieder vorüber war, konnte sich wieder jeder Mensch frei bewegen.
Bei einer Barbecue-Grill-Party küssten sich David und Jasmin endlich, nachdem es David gelang, ihren entflohenen Hamster Goliath wieder einzufangen. Nick besuchte Sam im Jugendstrafgefängnis und verabschiedete sich von ihm. Sie versprachen sich, Freunde zu bleiben. Bei Nicks Mutter setzten kurz darauf die Wehen ein und sie brachte einen Sohn zur Welt, den sie auf Felix taufte. Den Namen hatte sich Nicks Vater vor seinem Tode ausgesucht. Als Nick Oma Forster die gute Nachricht überbringen wollte, fand er sie leblos und schlafend in ihrem Bett vor. Bei ihrer Beerdigung traf Nick Bobby wieder, der inzwischen seine Halbschwester Caroline „Caro“ Beck kennengelernt hat. Auch der bärtige Mann war zu der Beerdigung erschienen. Nick trug das Amulett auch weiterhin, da es so schnell keine Sonnenfinsternis mehr geben würde. Marcus gestand Nick seine Liebe, doch Nick ließ ihn fürs Erste abblitzen. Dennoch schienen Beide am Ende glücklich zu sein und hielten sich an ihren Händen. 2 Jahre später, brachte Nick ein Buch heraus, das den Titel „Aura – Licht und Schatten“ trug. Nick war Schriftsteller geworden.


Rollenliste:

RollennameHauptrolle (Kapitel)Nebenrolle (Kapitel)Rollenbeschreibung
Dominik „Nick“ Rottbach
David Wink
Jasmin Blum
Marcus Rohling
Samuele „Sam“ Colei
Sebastian „Basti“ Zobel
Frau Augustine
Lars Birnbaum
Ryusei Sakamoto
Bernd Rottbach
Beate Rottbach
Herr Frenzel
Opa Rottbach
Michael Hansen
Patrick Hansen
Alice Colei
Giovanni Graziano
Sofia Graziano
Annika „Annie“ Forster
Silvia Forster
Maurice
Filippo
Antonio Colei
Elena Colei
Diego Colei
Lorenzo
Herr Berthold
Agnes Wink
Leopold Blum
Dr. Dietmar Zobel
Henry Forster
Oma Forster
Fernando / Fernanda „Fer“
Nadine Bachmayer
Robert „Bobby“ Forster
Bärtiger Mann in zerlumpten Kleidern
Regina F.
Pfarrer Epp
1-83
1-83
1-83
2-33, 47-83
4-82






































1-37, 50-79
1-34, 56-72
1-37, 50-72
1-23, 35, 64-72
1-47, 66, 79
1-83
1-35, 50-72
2-83
3+4, 20-33, 61-82
3+4, 20-33, 61-82
7-15, 28+29, 41-55, 74+75
7-15, 41-52
7-15, 41+42, 54-57, Epilog
8+9, 28-32, 54-63, 83
8+9, 28-32, 46, 83
8-13, 42-52, 73-79
8-14, 41-51
8-28, 46
8-14, 28, 46
8-28, 41-55, 75-79
9-15, 42-51, 75-78
10, 24-37, 50-72
11-37, 53-55, 80-83
16-83
17-22, 35-46, 64-79
17+18, 28-30, 46, 83
18-82
19-21, 64-79
23-34, 50-67
28-30, 54+55, 83
30+31, 83
31-49, 74-82
33, 46, 83
Besitzer eines magischen Amuletts
Bester Freund von Nick
Beste Freundin von Nick
Ex-Freund von Nick
Zirkusartist; Bruder von Alice und Diego
Mitschüler von Nick; Sohn des Bürgermeisters
Musik- und Kunstlehrerin
Mitschüler von Nick; Bester Freund von Sebastian
Schuldirektor
Vater von Nick
Mutter von Nick
Chemie- und Mathematiklehrer
Großvater von Nick, Besitzer des "Mystic-Shops"
Mitschüler von Nick; Zwillingsbruder von Patrick
Mitschüler von Nick; Zwillingsbruder von Michael
Zirkusartistin; Schwester von Sam und Diego
Zirkusdirektor
Magierin; Ehefrau von Giovanni Graziano
Schwester von Bobby; Tochter von Silvia und Henry
Mutter von Bobby und Annie; Ehefrau von Henry
Zirkusdompteuer
Zirkusclown
Zirkusartist; Vater von Sam, Diego und Alice
Zirkusartistin; Mutter von Sam, Diego und Alice
Zirkusartist; Bruder von Sam und Alice
Blinder Messerwerfer im Zirkus
Sportlehrer
Kellnerin in einem Café; Schwester von David
Polizei-Kommissar; Vater von Jasmin
Bürgermeister; Vater von Sebastian
Vater von Bobby; Ehemann von Silvia
Großmutter von Bobby und Annie; Mutter von Silvia
Kellner in einem Restaurant; Dragqeen
Mitschülerin von Nick; Freundin von Sebastian
Enkel von Oma Forster; Bruder von Annie
Lebt auf der Straße
Krankenschwester
Gemeinde-Pfarrer


Gastrollen aus der "Mystic Love"-Reihe:
RollennameGastrolle (Kapitel)"Mystic Love"-GeschichteRollenbeschreibung
Justin Taler
Anja Schmied
Timo
Thomas Beck
Caroline „Caro“ Beck
22-29
22-29
28-30, 83
28-30, 83
83
Der Tierflüsterer
Der Tierflüsterer
Der Tierflüsterer
Der Tierflüsterer
Die Kunst der Magie
Der Tierflüsterer
Beste Freundin von Justin
Husky; Bobby ist der Besitzer
Bobbys leiblicher Vater
Bobbys Halbschwester; Thomas' Tochter


Kapitel:
1. Willkommen in meinem Leben
2. Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich eine andere
3. Manege frei!
4. Sehnsüchte und Erinnerungen
5. Ein Tag im Zirkus
6. Familienverhältnisse
7. Ein Date zu siebt
8. Der Winterball
9. Weihnachtszauber
10. Stille Gebete
11. Mutter, Vater, Kind... und die Oma und der Opa dazu!
12. Freitag der 13.
13. Am Rande des Abgrunds
14. Seifenblasenträume - Vorsicht Platzgefahr!
15. Der Karaoke-Abend
16. Alles zu spät?
17. Die Geheimnisse des Amuletts
18. Tatsächlich... Liebe
19. Die Haus-Party
20. Einsatz für die Gerechtigkeit!
21. Sonnenfinsternis
22. Ein Licht am Ende des Tunnels
23. David gegen Goliath
24. Leben und Tod


Fortsetzungen:
"Aura - Licht und Schatten" ist eine indirekte Fortsetzung von "Der Tierflüsterer" und "Die Kunst der Magie". Der Protagonist Dominik hatte bereits in "Die Kunst der Magie" einen kleinen Auftritt in Kapitel 12, während einige Charaktere aus "Der Tierflüsterer" auch in "Aura - Licht und Schatten" vorkommen. Während der Veröffentlichung des dritten Teils entschied sich Skystar dazu, aus der Trilogie eine Tetralogie zu machen und sie zusammen "Mystic Love" zu nennen. Im Januar 2014 startete dann das Finale der Tetralogie - "Der Schattenphönix". Eine indirekte Fortsetzung entstand im Juli 2017, als Skystar "Die geheimen Akten" veröffentlichte, die aus mehreren Einzelgeschichten bestehen sollte. Bislang sind jedoch nur zwei erschienen: "Der Tierflüsterer - Reloaded" und "CODA - Alte und neue Mitglieder". Zudem gibt es die Geschichte "Eine Weihnachtsgeschichte", die zwar nichts mit der "Mystic Love"-Reihe an sich zu tun hat, aber dennoch im selben Universum spielt, da Charaktere aus "Die Kunst der Magie" Gastauftritte absolvieren.


Trivia:
- In "Aura - Licht und Schatten" absolvieren mehrere Charaktere aus "Der Tierflüsterer" Auftritte: Oma Forster bildet z.B. eine zentrale Nebenrolle, während Robert "Bobby" Forster, Henry Forster, Silvia Forster, Annika "Anni" Forster" auch Nebenrollen spielen. In Gastrollen sind Justin Taler, Anja Schmied, Caroline "Caro Beck", Thomas Beck und Hund Timo zu sehen.
- Mehrere Charaktere in "Aura - Licht und Schatten" basieren auf Personen in der Realität, an denen sich Skystar orientiert hat. Dazu gehören u.a. David, Marcus, Michael, Patrick und Pfarrer Epp.
- Die Geschichte ist in 24 Kapitel unterteilt, die wiederum in 83 Teile gesplittet ist. Die Teile wurden getrennt voneinander veröffentlichtet. Grund: Der Autor konnte sich so etwas mehr Zeit beim Schreiben lassen und auch mehr Cliffhanger einbauen.
- Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht von Nick Rottbach erzählt. Doch wie auch schon bei den vorherigen Geschichten gibt es Ausnahmen: In Kapitel 9 - "Weihnachtszauber", welches aus 5 Teilen besteht, gibt es mehrere Sichtweisen verschiedener Charaktere innerhalb der einzelnen Teile.
- Kapitel 18 "Tatsächlich... Liebe" orientiert sich ganz offensichtlich an die gleichnamige romantische Weihnachtskomödie.
- Kapitel 23 "David gegen Goliath" bezieht sich auf eine Legende in der Bibel, in der der schwache, aber sehr intelligente David den riesigen und starken Goliath bezwang. In "Aura - Licht und Schatten" wurde die Geschichte etwas abgewandelt: David ist zwar ein Junge mit geringer Größe und hohem Verstand, aber sein Gegner Goliath ist ein kleiner Hamster.



disconnected Wolke 7 Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Wiki